Achilles und Agamemnon sind zwei Heldenhelden. Beide Charaktere sind einzigartig und beide gelten als sehr mächtig.

Achilles ist der zentrale Held der Homerischen Ilias. Achilles wird als der stärkste Mann dargestellt und sein Vater war ein Gott und seine Mutter starb. Er war fast unsterblich, nachdem er in den Styx River eingetaucht war. Das einzige, was Knöchelschäden verursachen kann.

Agamemnon war der König von Mikena und wurde als Sohn von Atreus, König von Micha, und Königin Aeropa geboren. Obwohl beide griechischen Helden als ähnlich gelten, hat Agamemnon kein Achilles-Kaliber.

Obwohl Agamemnon der Kommandeur seiner Armee war, ging er auf dem Schlachtfeld niemals große Risiken ein. Auf der anderen Seite hat er alles anerkannt und wollte immer den größten Anteil an Plünderungen. Im Gegensatz zu Agamemnon war Achilles in seinen Kriegen sehr edel.

Agamemnon hat keine Gefühle und vertraut seiner Armee nicht, während Achilles ein Charakter mit entgegengesetzten Eigenschaften war. Agamemnon wurde respektiert, aber sie mochten ihn nicht. Er war ein Mann, der in jeder Situation immer versuchte, etwas für sich zu bekommen.

Achilles hingegen zeigt seine Gefühle. Er wird als Charakter dargestellt, der in allen Bereichen seines Lebens Ruhm sucht. Er ist derjenige, der wütend reagiert, wenn er seine Ziele nicht erreicht. Er wird als Charakter beschrieben, der seinen Zorn nicht kontrollieren kann.

Der beste Held in der epischen Geschichte ist Achilles. Er hat immer versucht, ein guter und edler Mensch zu sein. Im Gegenteil, Agamemnon wurde als schrecklicher und arroganter Mann ausgezeichnet. Agamemnon hat immer versucht, die Situation und die Menschen auf eine Weise zu kontrollieren, die seinen persönlichen Interessen entspricht.

Ein weiterer Unterschied zwischen ihnen ist der Gottes. Obwohl Agamemnon glaubte, dem Willen Gottes unterwürfig zu sein, betrachtete sich Achilles nicht den Göttern unterworfen.

Fazit: Obwohl die beiden griechischen Helden ähnlich sind, hat Agamemnon kein Achilles-Kaliber. 2. Agamemnon ist auf dem Schlachtfeld nie große Risiken eingegangen. Auf der anderen Seite hat er alles anerkannt und wollte immer den größten Anteil an Plünderungen. Im Gegensatz zu Agamemnon war Achilles in seinen Kriegen sehr edel. 3. Obwohl Agamemnon keine Emotionen zeigt, zeigt Achilles seine Gefühle.

Referenzen